Das Quartalsupdate für Dezember ist mit Neuerungen und Verbesserungen in 3 Kernbereichen erfolgt:

 

  • Weiterentwicklung von WebGIS Funktionalitäten
    • Ausbau des 3D Scene Viewers
    • Vector-Tile Unterstützung
    • Mehr Analysetools (Join Features, Find Outliers, …)
    • Vector basemaps jetzt nicht mehr beta sondern fester Bestandteil
    • Gehosteten Feature Service als WFS Dienst veröffentlichen
    • Gehosteten Tile Service als WMTS Dienst veröffentlichen
    • On-Demand Kachelung von Features
  • Verbesserungen an der Benutzeroberfläche
    • Erzeugen/Editieren von relational verbundenen Daten
    • Smart Mapping styles und Beschriftung ausgebaut
    • Anpassbare Gruppen-Seiten
    • Schneller Wechsel des Benutzers
    • Neue Tutorials („Get started“) und videos
    • Verbesserte Online-Hilfe
    • Möglichkeit für jeden Nutzer die ihm zugänglichen Lizenzen zu sehen
  • Administration, Management und Unternehmenseinbindung
    • Organisationen können Social logins nutzen (wie Facebook etc.)
    • Esri Marketplace verbessert
    • Erweitertes Monitoring für FeatureServices und MemberItems
    • Gemeinsam nutzbare Templates
    • Mehr Steuerbarkeit bei Credits-Zuordnung
    • Viewer-Rolle

ArcGIS Online enthält heute über 6 Million eingestellte Items von 3.2 Millionen registrierten Nutzern und hat bereits über 94 Milliarden Kartenanfragen beantwortet.
Eine SaaS (Software as a Service) Plattform wie es ähnlich erfolgreich nur wenige auf der Welt gibt.

Hier geht es zu den Neuerungen von ArcGIS Online im Web [en.]