17.11.2017

Autodesk und Esri: Neue Kooperation

Unter dem Gedanken "Connecting The Science of Where to Make Anything" starten Autodesk und Esri eine neue Kooperation. Ziel ist die noch bessere Integration von Rauminformation und 3D Design.

In Redlands, Kalifornien haben Jack Dangermond (Esri) und Andrew Anagnost (Autodesk) den Start einer neuen Zusammenarbeit öffentlich vorgestellt. Kern dieser Zusammenarbeit ist eine Brücke zwischen der BIM und GIS Technologie und die Vereinheitlichung räumlicher Darstellungen. Für Sie bedeutet das in Zukunft vereinfachte Workflows und sichergestellte Datenintegrität. Kurzum: Sie sparen sich Zeit und Geld.

Mit den Worten der CEOs von Esri und Autodesk:

"The benefits of partnering with Autodesk will include securing sustainable resources for the growing population, a responsible human footprint on our natural environment, better use of our planet’s resources and more resilient cities." (Jack Dangermond, President, Esri)

"Partnering with Esri is intended to combine the power of BIM and GIS mapping which will enable our shared customers to build anything, anywhere." (Andrew Anagnost, CEO, Autodesk)

Weitere Informationen:

News zur Kooperation bei Esri
News zur Kooperation bei Autodesk

 

Jack Dangermond und Andrew Anagnost in Redlands, Kalifornien

13.11.2017

Temporäre Esri Lizenzen für jeden Bedarf

Sie benötigen kurzfristig zusätzliche Esri Lizenzen? Dann sind "Term licenses" die beste Wahl: Zeitbefristete Lizenzen, die Sie bei Bedarf auch mit zusätzlicher Hardware buchen können.


Szenarien am Desktop-Rechner:

  • "Wir haben da für begrenzte Zeit einen zusätzlichen Mitarbeiter"
  • "Die Data Interoperability Extension brauchen wir nur in der Migrationsphase"
  • "Ich habe da ein besonders rechenintensives Projekt"
  • "Für ArcGIS Pro haben wir nicht die richtige Hardware"

Offene Anforderungen und Projekte, aber zu wenig Lizenzen – das muss nicht sein. Esri bietet für solche Fälle "Term licenses" an. Dies sind zeitbefristete Lizenzen, auch für den Desktop verfügbar.

Wird zusätzlich Hardware benötigt, so kann diese in der AzureCloud dazu gemietet werden. Noch hat Esri für den Desktop Pakete der Kategorie "Hardware inclusive Lizenz" nicht im Angebot. Ein gemieteter Azure Rechner mit darauf eingespielten Lizenzen kann aber im Mehrbenutzerbetrieb unter Umständen weit mehr leisten, als lokale Installationen auf veralteter Hardware.


Szenarien am Server:

  • "Unser Server ist eingegangen - die Neubeschaffung dauert"
  • "Einen Server bei uns nach außen offen - aus Sicherheitsgründen nicht möglich"
  • "Unsere Neuentwicklung am Server soll nicht auf dem Produktivsystem erfolgen"
  • "Immer wenn diese Auswertungen anstehen, ist ein System tagelang beschäftigt"
  • "Wenn die Presseveröffentlichung kommt, brauchen wir mehr Server-Kapazität"

In diesem Fall bietet Esri sogar Lizenzen plus Rechenleistung an: 

Auf Basis Amazon WebServices und in der AzureCloud gibt es mietbare Gesamtpakete nach 2 grundsätzlichen Modellen:

  • Für die Nutzung mit eigenen Lizenzen    oder
  • Hardware inclusive Lizenzen

Hardware inclusive Lizenzen - das ist besonders interessant für ArcGIS Enterprise. Hier gibt es sowohl unter Amazon als auch unter Azure clonebare "Bespielkonfigurationen", die buchstäblich binnen Minuten gestartet und eingesetzt werden können. Als Ersatz, Verstärkung, Test, projektbezogen, externes/sicheres öffentliches Angebot, Spezialkonfiguration, Ausweg während Migration, ...


Weitere Szenarien?

Mit den oben umrissenen Szenarien sind längst nicht alle Angebote abgedeckt: Entwickler-Accounts mit "all inclusive", PrivateUse Lizenzen, Spezialarrangements für Forschung und Lehre, reine Online-Accounts, ... es gibt mehr. Sprechen Sie mit uns (Esri Support) !

10.11.2017

SynerGIS auf dem Smart City Expo World Congress Barcelona

Der Smart City Expo World Congress ist die internationale Fachmesse zur nachhaltigen Verbesserung der Lebensqualität in Städten mit über 17.000 Besucher aus 120 Länder. Das SynerGIS Team ist dieses Jahr in Barcelona vor Ort und nimmt neue Lösungsansätze in den Bereichen Stadtverwaltung, Entwicklungskonzepte und Bürgerbeteiligung für Sie mit.

Mit dem Begriff „Smart City“ ist das Thema Entscheidungsfindung bei komplexen Sachfragen eng verbunden. Für die politischen Entscheidungsträger und den Fachabteilungen bieten Geodaten mit den komplexen Auswerte- und Analysemöglichkeiten hier eine fundierte Entscheidungshilfe.

Beim „Smart City Expo World Congress“ möchten wir den Einsatz von Geoinformation als Bürgerportal in der Stadt Graz als best practice Beispiel präsentieren. Diese „moderne“ Publikationsform ist ein unverzichtbares Service einer modernen Stadtverwaltung geworden – 600.000 Zugriffe und 60.000 Kartenausdrucke jährlich können als Beleg dafür gesehen werden. Die Fragestellungen sind dabei vielfältig und reichen von der optimierten Verwaltung der städtischen Infrastruktur (Instandhaltung, Parkbankerhebung, öffentliche Müllsammelstellen, Kulturdenkmäler, Baumkataster, Wanderwegerhebung, städtische Liegenschaften, URBAN Mining, Solardach- und Photovoltaikkataster) über die Erhebung von Lebensqualitätsindikatoren bis hin zur räumlichen Visualisierung von KundInnenanliegen.

Der Smart City Expo World Congress findet von 14. bis 16. November 2017 in Barcelona statt. Sie sind persönlich auch vor Ort und möchten uns ansprechen? Unsere Mitarbeiter stehen auf dem Esri Ausstellerstand (C300) gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen: Smart City Expo World Congress

 

24.10.2017

Der DevSummit Europe 2017 läuft ...

Über 300 Teilnehmer in Berlin

Der europäische Ableger der Esri-Entwicklerkonferenz "DevSummit Europe" mausert sich ... Jahr für Jahr kommen mehr Teilnehmer, dieses Jahr mehr als 320 aus aller Herren Länder.

Und Esri Inc. schickt wesentliche "Köpfe" hinter den Esri Produkten und Ansprechpartner für viele der eingesetzten Technologien - plus Fachleute diverser Distributoren. Der richtige Ort für Fachgespräche!

Dazu jede Menge Networking, Lightning Talks und praktische Vorführungen in der Exhibition. Lohnend und ein Vormerken jederzeit wert!

 

 

 

 

In diesem Jahr sind folgende Highlights und Schwerpunkte im Programm zu finden:

  • Ein erster Blick auf Runtime 100, Update 2
  • Die Ankündigung der AR/VR Runtime Beta
  • Das kommende JavaScript-Release Dezember mit Clustering, WebGL-Feature-Rendering, ...
  • Python API zur Administration und Analyse des/im WebGIS Deployment

 

 

 

12.10.2017

Getting Started with ArcGIS Pro

Kompakte Installationsanleitung (en) veröffentlicht

Installation heisst "Doppelklick" - wofür braucht es da eine Anleitung? ... könnten Sie fragen ...

Doch eine Anwendung wie ArcGIS Pro ist eben mehr als eine Anwendung: Sie ist Teil von ArcGIS for Desktop und Ihr Zugang zur ArcGIS Plattform - besteht für Sie also aus dem Desktop-Paket, einem Named User für Online/Portal -nutzung und Zugang zu Basemaps/Living Atlas, ...

Besagtes Dokument geht ausführlich (wenn auch in Englisch) alle Schritte durch:

  • Zugang zu "MyEsri"
  • Download der aktuellen Software
  • Installation (der kürzeste Teil 🙂   )
  • Authorisierung der Software in allen Varianten

    • mit ArcGIS Online Organisation
    • mit Portal for ArcGIS
    • Single Use
    • Concurrent Use

  • ArcGIS Online Organisation einrichten
  • Nutzer zum Account hinzufügen
  • FAQ und Tipps

Das Dokument finden Sie online in der Esri-Library

28.09.2017

Esri Basemap in OSM verfügbar

Weltweite Bilddaten bis als Editiergrundlage für OpenStreetMap bereitgestellt

Web-basiertes editieren spielt eine große Rolle für die fortlaufende Aktualisierung und Verbesserung der OpenStreetMap - die dann wiederum als basemap allen ArcGIS Nutzern zu Gute kommt.

An vielen Orten der Welt sind/waren bisher Satelitendaten die bestverfügbare Online-Grundlage.
(Zugegeben nicht in Österreich, denn die basemap.at ist mit Orthofoto-layer und Kartenansicht dort vertreten.)

Jetzt ist neben anderen auch der World Imagery basemap layer dort verfügbar - hier exemplarisch im iD Editor:

 

Da wiederum "authorative Content", also Daten aus amtlichen Quellen, wichtiger und genauer Bestandteil der Esri basemaps ist, können Sie auf diese Weise auf akkuraten und aktuellen Daten arbeiten.

Sie können die Esri World Imagery basemap in diversen OSM-Editoren nutzen: JOSM, Potlach 2, Vespucci, ID

Mehr zum wie und was dabei zu beachten ist, lesen Sie im GeoNEWS Artikel bei geo awesomeness.

28.09.2017

Collector for ArcGIS Update

Beliebte ArcGIS App für den Aussendienst in neuer Version

Aktuell für iOS und Windows verfügbar ist Version 17.0.3. Die Android Variante folgt im Oktober. Highlights zu GPS-Genauigkeit, Unternehmensintegration und Ausbau der URL-Schnittstelle für die Einbindung in andere Apps finden Sie in diesem Blog Eintrag.