16.02.2018

Olympische Spiele 2018: Story Map zum Medaillenstand

Welches Land hat bis jetzt wie viele Medaillen gewonnen? Dieser Frage können Sie in einer Esri Story Map als Live-Ticker nachgehen - und dabei die Ergebnisse auch räumlich überblicken!

Aktueller Medaillenstand als Story Map
Weitere Informationen zu Esri Story Maps


15.02.2018

Esri Support: Umstieg auf globale Support-Plattform

Esri hat für den Support eine Globale Support Plattform etabliert, wo wir ab heute (15. Februar 2018) teilnehmen werden. Für Sie bedeuted das: Jeder Support-Fall wird von uns wie bisher abgearbeitet – die ausgehenden E-Mails kommen allerdings dann nicht von @mysynergis.com, sondern aus dem Esri-System mit @esri.com.

Bei Rückfragen bitte einfach auf diese Mail direkt Antworten (ohne den Betreff zu ändern), da dieser dann für die automatische interne Zuordnung verändert wird. Durch das globale System werden beim Abschluss von Supportfällen nun auch Fragebögen für den spezifischen Fall ausgesandt – wenn möglich bitte diesen ausfüllen damit wir uns verbessern können.

Die Anfragen selbst können Sie wie gehabt durchführen:

Wir bitten um Verständis wenn es in der Anfangsphase zum Esri Global Support System nicht gleich alles funktioniert, wir versuchen Ihre Anfragen so schnell wie möglich zu bearbeiten.

Ihr Esri Support Team bei SynerGIS.

19.01.2018

ArcGIS Pro 2.1 und ArcMap 10.6 verfügbar

Aktuelle Releases stehen in Englisch zum Download bereit, die Versionen in deutscher Sprache folgen

Neuheiten bei ArcGIS Pro 2.1

Mit dem Release von ArcGIS Pro 2.1 ist der perfekte Zeitpunkt, um auf das 64-Bit Desktop-GIS umzusteigen! Mit der Version 2.1 wurden häufig verwendete Workflows nochmals verbessert, zusätzlich profitieren Sie von einer Vielzahl an neuen Funktionen:

Häufig genutzte Workflows

  • Arbeiten Sie schneller, indem Sie Ihre Karten und Daten per Drag-and-Drop über mehrere Instanzen von ArcGIS Pro ziehen.
  • Nutzen Sie die neuen Werkzeuge bei der If-Then-Else-Logik für Verzweigungen, um Ihren ModelBuilder-Modellen weitere Auswahlmöglichkeiten zu geben.
  • Erstellen Sie effektivere Vektorkacheln mit Hilfe von Attribut-gesteuerten Symbolen und Symbolen, die je nach Transparenz, Farbe, Rotation oder Größe variieren.
  • Bringen Sie ArcGIS Pro mit Offline-Karten ins Gelände.
  • Mit ArcGIS Business Analyst for ArcGIS Pro erhalten Sie eine Vielzahl von Marketinganalysen, um Ihrem Unternehmen einen geografisch intelligenten Vorsprung zu verschaffen.


Ihre bevorzugten Workflows sind in ArcGIS Pro 2.1 jetzt noch einfacher und leistungsfähiger

Einzigartige Innovationen

  • Mit dem neuen 3D-Bearbeitungsraster können Sie Ihre Daten präzise bearbeiten, einrasten und bearbeiten.
  • Ihre Layouts sind nützlicher und leistungsfähiger als je zuvor mit einbettungsfähigen dynamischen interaktiven Tabellen.
  • Mit den neuen Werkzeugen "Line of Sight", "Viewshed" und "View Dome" können Sie schnell visuelle, interaktive 3D-Explorationsanalysen durchführen.
  • Verbessern Sie Ihre Analysen beim Durchsuchen einer Attributtabelle, indem Sie Statistiken für Ihre numerischen Attributfelder abrufen und ein Histogramm der Verteilung erstellen.
  • Verwandeln Sie ArcGIS Pro mit der ArcGIS Image Analyst Extension in eine Bildanalyse-Workstation und decken Sie das Potenzial in jedem Pixel auf – einschließlich Stereo-Mapping, erweiterte Bildsegmentierung und -klassifizierung sowie Bildraumanalyse
  • Mit den 252 neuen Geoprocessing-Tools, die für ArcGIS Pro 2.1 hinzugefügt wurden, können Sie noch mehr erreichen.


ArcGIS Pro 2.1 bietet Innovationen, die in keinem anderen Desktop-GIS zu finden sind.

Integration der ArcGIS-Plattform

  • Erweiterungen für Ihre in Arcade geschriebenen Ausdrücke für Feature-Elevation, Anzeigefelder, Attribut-getriebene Symbole, Feldberechnungen und Extrusion.
  • Teilen Sie Ihre Webszenenebenen direkt mit ArcGIS Online und ArcGIS Enterprise 10.6.
  • Teilen Sie Ihre benutzerdefinierten Stile, z. B. solche, die 3D-Modellmarker verwenden, mit ArcGIS Online und ArcGIS Enterprise für die Verwendung im Szenenbetrachter.
  • Aktivieren Sie SAP HANA-Datenbanken von ArcGIS Pro aus.
  • Nutzen Sie PostGIS für die Speicherung von Geodaten in PostgreSQL-Datenbanken

Weitere Informationen



Neuheiten bei ArcMap 10.6

ArcMap 10.6 ist in erster Linie eine Version zur Qualitätsverbesserung, die sich auf die Steigerung der Leistung und die Behebung von Fehlern konzentriert.

Zu den Updates von ArcMap 10.6 gehören:

  • Neue und aktualisierte 3D Analyst Tools für die Arbeit mit LAS-Datensätzen.
  • Neue Network Analyst Tools zur Erstellung von Netzwerkdatensatzschichten aus anderen Layern und Vorlagen.
  • Neues Werkzeug Raster Collection zur Stapelverarbeitung von Bildsammlungen in einem Mosaikdatensatz.
  • Erweiterungen und verbesserte Features in der Spatial Analyst Toolbox

Weitere Informationen

09.01.2018

Immer einen Blick Wert: Neues von Esri auf GitHub

Kostenfreie Tools für Desktop, Server, Web …

Auf https://github.com/Esri finden Sie aktuell 467 Projekte (Stand 9.1.2018) : Von „ago-assistant“ bis „Viewer“ oder auch von Desktop bis Developer. Alle Projekte dort stehen frei zum Download zur Verfügung – und rufen zur aktiven Beteiligung auf. Einige davon sind möglicherweise für Sie interessant. Welche, das sollten Sie per Suche und dann Studium der Dokumentation selbst herausfinden. Hier ein paar kürzlich neue/aktualisierte und generell spannende:

  • solutions-grg-widget
    Erstellt im Web nummerierte „Suchraster“
  • Collector-tools
    Python scripts und GP Tools für gängige Collector Workflows
  • weighted-raster-overlay-service-toolbox
    Hilft Ihnen eine schnelle WebApp für Rasteranalyse anzubieten
  • ago-assistant (!!)
    Das beliebte „Schweizer Messer“ für Aufgaben in ArcGIS Online oder Portal for ArcGIS
  • OptimizeRasters (!)
    Rasterkonvertierung/Optimierung für Services/Cloud
  • Esri-leaflet
    ArcGIS Services in leaflet nutzen
  • Cedar
    Charts für ArcGIS GeoServices
  • Calcite-maps
    CSS framework für modern WebMapping Apps
  • Storymap-cascade
    WebApp Template
  • Und und und …

Also: Schauen Sie doch mal dort, wenn Ihnen was „fehlt“ …

21.12.2017

Wichtige Anpassungen bei der Esri Produktlizenzierung

Im Rahmen der User Conference 2017 hat Esri nach Ideen gefragt, wie die Produktlizenzierung besser gestaltet werden kann. Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass nun wichtige Lizenz-Updates für ArcGIS Desktop und ArcGIS Enterprise vorgenommen wurden!

ArcGIS Desktop

Wir bieten weiterhin die Concurrent Use-Lizenzierung von ArcGIS Desktop (ArcGIS Pro und ArcMap) für alle neuen und bestehenden Kunden an. Die Concurrent Use Lizenzierung bietet Ihnen die nötige Flexibilität, um die Bereitstellung von ArcGIS Desktop individuell an Ihre Anwendungen und Workflows anzupassen.

Named User für ArcGIS

Unabhängig davon, wie Sie ArcGIS Desktop erwerben (Single Use oder Concurrent Use), enthält jede Lizenz eine Named User Identity, mit der Sie entweder auf ArcGIS Online (Standard) oder ArcGIS Enterprise (optional) zugreifen können. Diese Identität ermöglicht den Zugriff auf alle Funktionen der ArcGIS-Plattform Ihres Unternehmens.

ArcGIS Enterprise

Ab dem 1. Januar 2018 können alle Kunden von ArcGIS Enterprise Standard oder Advanced ohne zusätzliche Kosten den Viewer (Level 1 Named Users) hinzufügen. (Bitte beachten Sie: Diese Änderung gilt nicht für ArcGIS Online.)

Administratoren können auf diese Weise Nutzern in der Organisation Leseberechtigungen für gesicherte Layer, Karten, Apps und Services in ArcGIS Enterprise zuweisen. Prinzipiell können beliebig viele Viewer zur Organisation hinzugefügt werden. Bei einer großen Anzahl muss ggf. zusätzliche ArcGIS Server-Kapazität bereitgestellt werden.

Zusätzliche Viewer lassen sich ganz einfach über My Esri anfordern. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Esri-Support.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr SynerGIS Team

11.12.2017

Schulungstermine 2018: Neues Kursprogramm online

Zeit für Fortbildung: Schulungstermine für das erste Halbjahr 2018 ab sofort online einsehbar

Das neue Jahr bringt wieder eine Reihe neuer Schulungsmöglichkeiten – hier eine kurze Übersicht der neuen Kurse 2018. Eine Auflistung von allen weiteren Kursterminen finden Sie im Bereich Termine. Wir arbeiten bei frei buchbaren Kursen in der Regel mit einer Teilnehmerzahl von max. 6 Personen. Fragen Sie im Buchungsformular Ihren Wunschtermin an!

Neue Kurse 2018

Einführung in ArcGIS Pro für ArcMap Umsteiger

Effizientes Sammeln präziser Daten, welche das Treffen von Echtzeitentscheidungen unterstützen. Lernen Sie, wie ArcGIS sämtliche Arbeitsschritte der Felddatenverwaltung – vom Büro zum Außendienst, vom Außendienst und zurück ins Büro – unterstützt.

Termine:

  • 15.01.2018, 12.04.2018 

GeoOffice raumplanung (Niederösterreich)

Der Kurs gibt Ihnen eine Einführung in die Werkzeuge und Funktionalität der Software GeoOffice raumplanung mit Fokus auf das Bundesland Niederösterreich. Dabei wird auch das notwendige Basiswissen für ArcGIS Desktop vermittelt. Die wichtigsten Werkzeuge zum Verwalten, Analysieren und Visualisieren von Geodaten, welche zur Erstellung von Plänen entsprechend der Planzeichenverordnungen der verschiedenen Bundesländer Verwendung finden, werden Ihnen vorgestellt.

Termin:

  •  05.02.2018

Story Maps erzeugen mit ArcGIS

Dank ihrer hohen Benutzerfreundlichkeit haben Story Maps hohen Anklang gefunden. Sie informieren und begeistern die Öffentlichkeit, sowie unterschiedliche Interessensgruppen und Benutzer. Dieser Kurs ist für alle Personen geeignet, die über Karten kommunizieren möchten und lehrt die Konzepte der Kartenerstellung, sowie bewährte Methoden, um eine Story Map zu erstellen und zu teilen.

Termin:

  •  24.01.2018


Felddatenerfassung und -verwaltung mit ArcGIS

Lernen Sie, wie ArcGIS sämtliche Arbeitsschritte der Felddatenverwaltung – vom Büro zum Außendienst, vom Außendienst und zurück ins Büro – unterstützt. Sie werden die besten Methoden erlernen, um ArcGIS Applikationen für die Produktivität im Außendienst zu konfigurieren und zu nutzen, damit sämtliche Ihrer Anforderungen an die Datenerfassung erfüllt werden.

Termin:

  •  26.02.2018


Einführung in Insights for ArcGIS

Daten mittels „Drag & Drop“ untersuchen und analysieren: Dieser Kurs soll Sie darauf vorbereiten, mit Insight for ArcGIS zu arbeiten, um Daten aus unterschiedlichen Quellen in Karten, Diagrammen, Tabellen und mehr dynamisch zu visualisieren und zu analysieren. Sie werden lernen, wie man Arbeitsschritte definiert, um ein räumliches Problem zu untersuchen, wie man interaktiv Analysewerkzeuge anwendet und wie man seine Insights Arbeitsmappe mit dem gesamten Unternehmen teilt.

Termin:

  •  14.03.2018

06.12.2017

Barrierefreie Navigation für Menschen mit Sehbeeinträchtigung

Das Institut für Geographie an der Uni Graz entwickelt eine WebApp zur besseren Orientierung im öffentlichen Raum, die auch zusätzliche Orientierungsobjekte und Hindernisse berücksichtigt.

Herkömmliche GPS-Navigationssysteme mit Sprachausgabe sind in der Regel an die Bedürfnisse des motorisierten Individualverkehrs angepasst. Sehbehinderte und blinde Menschen stehen bei der Orientierung im öffentlichen Raum jedoch vor vielfältigen Anforderungen. Daher erfasst das Team um Susanne Zimmermann-Janschitz im Projekt ways2see Orientierungsobjekte, die zur Orientierung für diese Personengruppe hilfreich sind. Diese Objekte, wie z.B. Mauern, Zäune, Postkästen oder Laternenmasten werden dafür eigens verortet. Da bei der Routenwahl auch Hindernisse eine große Rolle spielen, müssen auch Gefahrensituationen wie enge Gehsteige, schwierige Kreuzungen oder ein erhöhter Radverkehr erfasst werden.

Ziel ist, Menschen mit Sehbehinderung und Blinde eine größtmögliche Selbständigkeit und Unabhängigkeit im Alltag zu ermöglichen. Das Projekt wird mit Web AppBuilder for ArcGIS umgesetzt, womit eine bereits bestehende Plattform mit vordefinierten Werkzeugen zur Verfügung steht – womit Entwicklungskosten und Risiken minimiert werden. Zusätzlich wurde die WebApp für eine Nutzung per Screenreader-Software optimiert. Ways2see befindet sich aktuell in der Beta-Phase und wir von ausgewählten Personen im Alltagseinsatz geprüft.

Einen ausführlichen Bericht zu ways2see finden Sie in den Esri Case Studies (in Englischer Sprache).