ArcGIS Online – Datenhosting in Europa und weitere Neuerungen

ArcGIS Online – Datenhosting in Europa und weitere Neuerungen

Das aktuelle ArcGIS Online Update ist seit zwei Wochen verfügbar. Was hat sich verbessert? Es gibt neue 3D-Funktionen, eine aktualisierte Benutzerprofilseite und Benachrichtigungen zur Identifizierung von Elementen, die noch HTTP-Referenzen verwenden. Weitere Neuerungen: ArcGIS Experience Builder, jetzt aus der Beta-Version heraus, hat zusätzliche Funktionen. Neue und aktualisierte Produkte, einschließlich Map Viewer, ArcGIS Notebooks, Minimalist Configurable App und ArcGIS Dashboards, sind in der Beta-Version verfügbar.

 

Regionales Hosting

Mit diesem Release wird es möglich sein, für neue ArcGIS Online Organisationen den Standort für die Verarbeitung Ihrer Geodaten zu wählen. Zum Start dieser neuen Optionen stehen USA (wie bisher) und Europa zur Verfügung. Durch einen europäischen Standort wird unter anderem die Latenz beim Zugriff auf Daten verringert.

Verbesserung beim 3D Mapping

Features können oberhalb und unterhalb von Szenen mit integrierten Meshes drapiert werden. Dies ist besonders hilfreich, wenn z.B. für ein Event die aktuelle Lage durch eine Befliegung erfasst wird und die Daten mittels integrierter Meshes in einer 3D Anwendung dargestellt werden. Features, wie z.B. Sicherheitszonen und Ein- und Ausgänge können dadurch zusammen mit dem Mesh viel einfacher und schneller in einer Szene dargestellt werden und Kontext für die Gesamtsituation liefern.

Für den Gebäude Explorer wurde die Ansicht von einzelnen Geschossen verbessert. Wenn ein Geschoss ausgewählt wird, wird das darunterliegende Geschoss halbtransparent dargestellt. Sofern das Gebäudemodell Informationen zur Bauphase enthält, kann man zusätzlich entsprechend der Bauphase filtern.

Wird ein Szenen-Layer aus einen Szenen-Layerpaket (SLPK) erzeugt, werden die Inhalte der Szenen upgedatet. Die URL und die ID des Dienstes bleiben gleich.

Profilseite in neuem Design

Die Seite „Mein Profil“ wurde neu gestaltet und aktualisiert, so dass Sie Ihre Inhalte und sich selbst leichter präsentieren können. Sie finden Ihre Top-Elemente schnell auf der Grundlage der Ansichten oder der Qualität. Sie können nun leicht erkennen, welche Elemente Sie für Ihre Organisation und welche Sie öffentlich freigegeben haben. Ebenfalls können Sie sehen, zu welchen Gruppen Sie gehören.


Profilseite

Eine neue Seite „Meine Einstellungen“ organisiert Ihre persönlichen Einstellungen in 4 Registern:

  • Allgemein – einschließlich Profilinformationen und verlinkte ArcGIS Online-Konten
  • Sicherheit – einschließlich Passwort und Sicherheitsfrage
  • Lizenzen – einschließlich Benutzertyp, Rolle und lizenzierte Produkte
  • Credits – unter Angabe der Menge.

 

Bereit für HTTPS

Ab Dezember 2020 wird ArcGIS Online die Kommunikation über HTTP nicht mehr unterstützen, daher ist es unbedingt erforderlich, alle Ihre Elemente auf HTTPS zu aktualisieren. Um Ihnen den Übergang zur gesamten verschlüsselten Kommunikation (HTTPS) zu erleichtern, benachrichtigt ArcGIS Online Sie immer, wenn Sie ein Element z.B. Layer, Anwendung oder Bild hinzufügen, welches noch HTTP verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unserem News-Artikel zur HTTPS Umstellung.

Administration und Nutzerkonten

Zusätzlich zu Facebook und Google ist eine neue soziale Login-Option in ArcGIS Online verfügbar. Entwickler und andere GitHub-Benutzer können sich mit ihren GitHub-Konto-Anmeldeinformationen anmelden oder sich registrieren.


Login Möglichkeiten

Wenn Sie die Sprache für Ihre Organisation einstellen, können Sie nun ein Zahlen- und Datumsformat für drei weitere Sprachen angeben – Französisch, Deutsch und Italienisch. Einzelne Mitglieder der Organisation und solche mit öffentlichen Konten können das Zahlen- und Datumsformat auch über ihre Profilseite ändern. Wenn die Sprache beispielsweise auf Französisch eingestellt ist, können Sie Daten und Zahlen in den Formaten anzeigen, die im Common Locale Data Repository (CLDR) für Frankreich und die Schweiz definiert sind.


Spracheinstellung, Zahlen und Datumsformate

Neue Anwendungen

Map Viewer Beta hat seit dem letzten ArcGIS Online-Update mehrere Verbesserungen bekommen. Sie können Ihre Labels auch individuell gestalten, indem Sie festlegen, wann diese auf der Grundlage der Zoomstufe erscheinen. Zusätzlich können Labels gedreht und neu positionieren werden, neue Schriftarten verwenden und ArcGIS Arcade-Ausdrücke eingebaut werden. Längere Etiketten werden automatisch in mehrere Zeilen umgebrochen.


MapViewer Beta Labeling

ArcGIS Notebooks (Beta) integriert Jupyter, das beliebte Open-Source-Notebookformat Python, direkt in ArcGIS Online. Kombinieren Sie Code, On-the-fly-Visualisierungen, Analysewerkzeuge und Karten in der Notebook-Umgebung. Sie können Notebooks auch zur Automatisierung von Verwaltungsaufgaben verwenden, wie z.B. die Verwaltung von Benutzern und Inhalten.


ArcGIS Notebook in ArcGIS Online

Mit der konfigurierbaren Anwendung Minimalist (Beta) können Sie die Karten, die Sie in Map Viewer Beta erstellt haben, mit allen Funktionen inklusive dem neuen Labeling und den neuen Smart Mapping Styles nutzen. Die neue Konfigurationserfahrung von Minimalist zeigt Änderungen an der App, während Sie diese vornehmen. Verwenden Sie den Entwurfsmodus, um das mobile Erlebnis während der Erstellung der App zu betrachten. Minimalist (Beta) hat einen einfachen Express Setup zur schnellen Erstellung von Anwendungen und einen Expertenmodus.


Minimalist (Beta)

ArcGIS Dashboards (Beta-Version wird in Kürze verfügbar sein) wird eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit bringen, wie z.B. zusammenfassende Statistiken für Perzentil und Zählung, sowie die Möglichkeit, mehr Funktionen auf der Karte zu zeichnen, und eine insgesamt verbesserte Kartenleistung. Die Beta-Version wird es den Benutzern auch ermöglichen, Arcade-Ausdrücke direkt in Listen- und Indikator-Elemente für bedingte Formatierungen, Wertekonvertierungen und mehr zusammenzustellen.


Bei Fragen steht Ihnen unser Support unter esri-support©mysynergis.com gerne zur Verfügung. Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem ArcGIS Blog entstanden. Autor: Jörg Moosmeier, Esri Deutschland

XING LinkedIn

Möchten Sie weitere Neuheiten zu unseren Produkten und Veranstaltungen erfahren? Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie stets aktuell informiert! Weitere Neuheiten erfahren Sie auch auf unseren LinkedIn und Twitter Accounts.

Weitere News Artikel