Workshop am 15. April 2021: Geodaten & 4D – Strategien für mehrdimensionale digitale Karten

Workshop am 15. April 2021: Geodaten & 4D – Strategien für mehrdimensionale digitale Karten

Im kommenden Webinar stellen wir Konzepte zur Aufbereitung und Visualisierung von digitalen 3D Karten vor. Dabei erfahren Sie auch Strategien zur Integration der vierten, zeitlichen Dimension.

Das allgemeine Interesse an mehrdimensionalen digitalen Karten steigt rasant. Es gibt immer mehr Anwendungsbereiche, für die neben klassischen digitalen 2D Karten auch die digitale Abbildung von 3D und 4D von großem Interesse sind. Am Beispiel der Ergebnisse des Forschungsprojektes 4D-SDI zeigen wir anhand digitaler Grundlagen von basemap.at auf, was es für eine künftige Aufbereitung von unterschiedlichen 2D-Inhalten (z. B. Straßen, Brücken, Gebäude, Gewässer, Labels) hin zu einer digitalen 3D-Grundkarte zu beachten gilt. Die dafür notwendigen Überführungsstrategien wurden dabei großteils für ArcGIS Pro konzipiert und prototypisch durchgeführt.

Neben 3D wird auch die Integration zeitlich dynamischer Inhalte wie z.B. verorteter Sensordaten wichtiger. Dazu zeigen wir exemplarisch auf, wie verortete IoT-Messdatenströme (z. B. Temperatur, Feuchte etc.) und andere öffentlich verfügbare Livedatenströme (z. B. Verkehrsdaten) gemeinsam mit 3D Grundkarten und Building Information Modelling (BIM) Daten sich hin zu digitalen live 4D Abbildern (Digital Twins) unserer Umwelt weiterentwickeln lassen.


Ort: Webinar via Microsoft Teams, ein Zugang ist auch ohne Teams per Internet Browser möglich

Beginn: Donnerstag 15. April 2021, 16:00 Uhr; Dauer: 60 Minuten.

Teilnahme: Die Teilnahme ist kostenlos.

Vortragender: Manfred Mittlböck, Caroline Atzl (beide Research Studios Austria Forschungsgesellschaft  – Studio iSPACE) und Stefan Jaquemar (SynerGIS)

XING LinkedIn Twitter

Möchten Sie weitere Neuheiten zu unseren Produkten und Veranstaltungen erfahren? Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie stets aktuell informiert! Weitere Neuheiten erfahren Sie auch auf unseren LinkedIn und Twitter Accounts.

Weitere News Artikel